abcdefghijklmnopqrstuvwxyz

CAD- / CAM Schnitstellen

subtitle: 
... mit automatisierter Stücklistenableitung

Über die etablierten Schnittstellen zu CAD Systemen wie Dassaults CATIA oder Siemens NX extrahiert ProLeiS direkt aus dem CAD Datenmodell die notwendigen Informationen über die Stückliste. Daraus wird eine eine hierarchische Struktur erstellt, die die Grundlage für die weitere Feinplanung und das Fertigungsdaten- und Freigabemanagement bilden. Im weiteren Verlauf wird daraus eine fertigungsorientierte Struktur gebildet.

Durch den automatisierten Import der CAD Datenmodelle in ProLeiS werden diese mit sehr geringem Aufwand in das ProLeiS Fertigungsdatenmanagement übertragen.

ProLeiS integriert auch nahtlos CAM Softwaresysteme und stellt darin die fertigungsrelevanten Metadaten (beispielsweise den Arbeitsvorrat einer Ressource) dar. Ebenso werden die Fertigungsdaten selbst (CAD Datenmodell, CAM, NC) dargestellt. So wird die Kette zwischen CAD, CAM und NC ohne die üblichen Probleme an den System- und Prozessgrenzen gespannt wodurch der Aufwand sinkt und die Prozesssicherheit steigt.

Alle erzeugten Daten werden über die ProLeiS Fertigungsdatenverwaltung erfasst, versioniert und sind – Datenfreigabe vorausgesetzt – sofort an den Maschinen verfügbar. Die Gefahr einer Bearbeitung eines Bauteils mit einer falschen Version der Fräsdaten wird somit enorm gemindert.

CATIA V5 Schnittstelle

Ein großer Teil der Automobilindustrie arbeitet mit CATIA (V5), wodurch eine direkte Anbindung und die Möglichkeit der Verwaltung dieser Daten in PROLEIS unumgänglich ist.
Aus diesem Grund haben wir eine CATIA V5 Schnittstelle entwickelt, die es ermöglicht CATIA V5 Dateien in PROLEIS zu importieren und die zugeordneten Strukturen im PROLEIS Projektbaum darzustellen. Der Benutzer kann dabei die Zuordnungen automatisch übernehmen oder manuell eingreifen und die Zuordnung anpassen bzw. selber vornehmen.
Die Leistungsmerkmale im Überblick:

  • Versionsverwaltung für CAx-Strukturdokumente durch konstruktionsbedingte Änderungen auf Werkzeug- oder Teileebene
  • Neuanlage, Bearbeitung und Löschen von Versionen
  • Festlegung von zu ändernden Dokumenten unter Berücksichtigung der internen Abhängigkeiten der einzelnen CAx Dokumente untereinander 
  • Übernahme unveränderter Dokumente in eine neue Version unter Vermeidung von Datenredundanzen
  • automatische Verlinkung der Dokumente 
  • flexible Freigabe- und Sperrmechanismen zur Festlegung und Steuerung der Produktiv-Versionen
  • Einchecken (Speichern eines importierten Dokumentes auf dem Server) aus verschiedenen Quellen. Z.B. aus Dateisystemen: lokales Dateisystem oder FTP oder aus Schnittstellen: CATIA V5, WorkNC, Tebis oder aus übergeordneten Systemen
  • bequemes Einlesen von CATIA V5-Strukturen
  • Darstellung der Struktur im Projektbaum
  • automatische Zuordnung (Analyse der Abhängigkeiten) oder manuell über manuelle Container-Zuordnung
  • Übernahme der Positionsnamen aus dem Dateinamen der CATIA Datei 
  • Benutzerführung über Dialoge und über visuelle Rückmeldung über die Schnittstelle
  • Kennzeichnung von bereits ausgeführten Operationen
  • Integration stücklistenrelevanter Daten (falls vorhanden) 
  • Verwaltung von Konstruktionsständen in PROLEIS

 

Tebis Schnittstelle

In Zusammenarbeit mit der Tebis AG haben wir eine bidirektionale Direktschnittstelle TEBIS <-> PROLEIS zum internen Datenaustausch der TEBIS-Module TCAD/TCAM/TVIEW mit PROLEIS entwickelt.
Folgende Funktionalitäten erhalten Sie mit dieser Schnittstelle:

  • Vollständige Integration der Proleis-Schnittstelle in TCAD
  • öffnen und Speichern von TCAD Dateien
  • Auslesen von Filterlisten und Werkzeugen
  • Zerlegen von TCAD Files über Filter
  • Anfragen, Anlegen und Löschen von NC Programmen
  • Austausch aller NC Informationen (Schritte und Werkzeuge)
  • offene Schnittstelle für Erweiterungen 
  • Rückmeldung über Vorgänge in einem Nachrichtenfenster

 

WorkNC Schnittstelle

WorkNC ist ebenfalls in Teilen der Automobilindustrie als automatische CAD/CAM Lösung vertreten. Daher wurde eine Schnittstelle in PROLEIS 3 integriert, welche es ermöglicht, WorkNC Daten in PROLEIS zu importieren und über die Projektstruktur zu verwalten.
Importiert werden können WorkNC-Aufspannungen, bestehend aus einem AufspannungDokumentContainer und einer WorkNC-Zip-Datei (komprimiertes WorkNC-Projekt). Dabei gibt es für den Benutzer zwei Möglichkeiten zum Erzeugen einer WORKNC-Aufspannung:

  • über die V5 Direktschnittstelle, d.h. als ein aus einem CATPart konvertiertes WORKNC Projekt. Der Vorgang über die V5 Direktschnittstelle ist dabei über Kontextmenüs und Dialoge mit dem Benutzer einfach und schnell durchzuführen.
  • die Erzeugung eines leeren WorkNC-Projekts aus einer Vorlage und manuelles Hinzufügen von WorkNC Dateien

Nach erfolgreichem Anlegen stehen dem Benutzer in PROLEIS die WorkNC Daten in der Projektstruktur zur Verfügung und er kann diese bearbeiten, einchecken und die zugehörige HTML Dokumentation betrachte

Siemens NX Schnittstelle

Proleis integriert sich mit dieser Schnittstelle nahtlos in Ihr Siemens NX. So sind beispielsweise Stücklisten- und Planungsinformationen direkt aus Proleis abfragbar, ohne Siemens NX verlassen zu müssen. Die von Proleis zentral verwalteten und versionierten Normteile und Bauteilvorlagen lassen sich bequem über die NX-Oberfläche verbauen. Proleis stellt im Hintergrund sicher, dass Sie stets auf der aktuell gültigen Version der Daten arbeiten. Aus Siemens NX erzeugte NC-Programme lassen sich direkt und nachvollziehbar an die gewünschte Maschine senden und mit Zusatzinformationen wie Frässtrategie und Werkzeuginformationen verwalten.

Autodesk Inventor Schnittstelle

...

rueckmeldung_an: 
aus